September 2018

Die Veranstaltung des Friedhofszweckverbandes zum Tag des Friedhofs lockte bei strahlendem Sonnenschein zahlreiche Besucher auf den Friedhof in Dreieichenhain. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Dieter Zimmer und den Vorstandsvorsitzenden Oliver Gröll fand ein ökumenischer Gottesdienst mit Pfarrer Massoth und Pfarrer Wiegand in der Trauerhalle statt. Danach ließen sich die Besucher einen herzhaften Mittagstisch sowie Kaffee und Kuchen schmecken. Die anschließende Führung über den Friedhof, bei der verschiedene Grabarten vorgestellt wurden fand reges Interesse. So konnten die Besucher beispielsweise die neue Urnenwand sowie eine Grabkammer besichtigen und Mitarbeiter des Zweckverbandes beantworteten viele Fragen. Praktische und teils auch philosophische Denkanstöße gaben der Vortrag zur Bestattungsvorsorge und die Podiumsdiskussion zum Thema „Bestattungskultur im Wandel der Zeit“. Während des gesamten Rahmenprogramms konnten sich die Besucher an den Ständen der Aussteller informieren und an verschiedenen Mitmachaktionen teilnehmen.

Ein Highlight der Veranstaltung war die Ausstellung der 20 ausgewählten Bilder des Fotowettbewerbs „Mein Friedhof ist fotogen“ und die Wahl der 3 Siegerfotos durch die Besucher. Siegerehrung und Preisverleihung bildeten dann den krönenden Abschluss der gelungenen Veranstaltung.

Von Seiten des Zweckverbandes freut man sich über die positive Resonanz der Besucher und dass sowohl Erwachsene als und auch Kinder an der Veranstaltung teilgenommen haben. „Es ist uns wichtig, alle Altersgruppen anzusprechen, auch um zu zeigen, dass das Thema Friedhof nicht erst im Alter interessant ist und neben Trauer und Besinnung ebenso erholsame und lebensfrohe Aspekte bietet“, sagt Andrea Mansfeld, Geschäftsführerin des Friedhofszweckverbandes.

Die nächste Teilnahme des Zweckverbandes am Tag des Friedhofs wird voraussichtlich in zwei Jahren stattfinden.

Impressionen vom Tag des Friedhofs: